minicart

Stellungnahme zum Entwurf des Koalitionsvertrags in Deutschland

Angestrebtes Rx-Versandhandelsverbot nicht zu rechtfertigen

Heerlen, Niederlande, 07.02.2018 – Der heute publizierte Entwurf des Koalitionsvertrages der Parteien CDU/CSU und SPD beinhaltet eine Absichtserklärung zur Umsetzung eines Verbots des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln.

Dort heißt es: „Um die Apotheken vor Ort zu stärken, setzen wir uns für ein Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ein.“ Gestützt auf Gutachten und Aussagen vorheriger Bundesregierungen ist die Apotheke DocMorris nach wie vor überzeugt, dass dieses Vorhaben verfassungswidrig und europarechtlich inkompatibel ist.

Fortschritt braucht neues Denken

DocMorris präzisiert strategische Ausrichtung

Heerlen, Niederlande, 18.01.2018 – Der Fortschritt durch Digitalisierung in allen Lebens- und Wirtschaftsbereichen ist unübersehbar. Gerade im Gesundheitsmarkt spielt die Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle. Die Verbraucher entscheiden eigenverantwortlich, welche Angebote sie beispielsweise in der Versorgung mit verschreibungspflichtigen sowie rezeptfreien Medikamenten nutzen wollen. Anlass für den Vorstand von DocMorris die eigene Positionierung und Ausrichtung im Gesundheitsmarkt neu zu denken. Als Ergebnis dieses strategischen Prozesses wird DocMorris nun in all ihren Marketing- und Kommunikationsaussagen, inklusive der Weiterentwicklung der relevanten Servicemodule, als „Die Apotheke DocMorris“ positioniert, was auch optisch vom neuen Logo unterstrichen wird.

Sicher ist sicher
Zahlungsarten

Ihr Warenkorb wird aktualisiert