minicart

Raucherentwöhnung

Raucherentwöhnung mit rezeptfreien Präparaten

Viele langjährige Raucher wünschen sich, endlich mit diesem Laster aufhören zu können. Es ist jedoch nicht nur Gewohnheit des Rauchens, die die Raucherentwöhnung schwer macht. Vor allem die Abhängigkeit des Körpers von der regelmäßigen Nikotinzufuhr ist eine enorme Hürde. Der Verzicht auf Nikotin hat bei starken Rauchern binnen weniger Stunden deutliche Entzugserscheinungen zur Folge. Um diese Beschwerden zu mindern beziehungsweise ihr Entstehen zu verhindern, sind vielfältige Produkte zur Raucherentwöhnung erhältlich. Durch deren Anwendung lässt sich der Körper langsam und kontinuierlich vom Nikotin entwöhnen.

Produktarten für die Raucherentwöhnung

Zur Beseitigung der Nikotinabhängigkeit sind verschiedene Strategien möglich. So bietet der Markt beispielsweise Nikotinpflaster, die dauerhaft auf der Haut angebracht werden. Sie geben ständig geringe Mengen an Nikotin ab, das über die Haut aufgenommen wird. So lässt sich der Nikotinbedarf stillen, der bisher über das Rauchen kompensiert wurde. Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz von Nikotinkaugummis zur Raucherentwöhnung. Die meist als zuckerfreie Produkte gestalteten Kaugummis sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen verfügbar und sorgen durch Nikotinabgabe an die Mundschleimhaut für verminderte Entzugserscheinungen. Für eine besonders punktuelle Wirkung sind darüber hinaus Nikotinsprays erhältlich. Die Wirkung tritt binnen Sekunden ein.

Die richtige Strategie zur Raucherentwöhnung finden

 

Das Programm zur Raucherentwöhnung sollte je nach individuellem Bedarf gestaltet werden. Wichtig ist, eine über mehrere Wochen angelegte Strategie zu planen. Vor allem starke Raucher benötigen diese lange Zeit, um den Körper peu à peu vom Nikotin zu entwöhnen. Im ersten Schritt empfehlen sich hochdosierte Präparate, beispielsweise Nikotinpflaster. Nach und nach sollte die Nikotindosis langsam heruntergefahren werden. Für die Momente, in denen das Verlangen nach einer Zigarette besonders groß ist, kann ein Nikotinspray als punktuelle Hilfe sinnvoll sein. Wer vorrangig auf Nikotinkaugummis zur Raucherentwöhnung setzt, sollte übrigens auf Inhaltsstoffe wie Sorbit und Xylit achten. Diese Zuckeraustauschstoffe können in hohen Dosen abführend wirken.

-

Inhaler & Spray

Sie hängen besonders am Griff zur Zigarette? Dann ist ein Spray oder ein Inhaler die richtige Wahl für Ihre Rauchentwöhnung. Die Abgabe des Wirkstoffes Nikotin erfolgt über die Schleimhäute.

Kaugummis

Der Klassiker für die Raucherentwöhnung sind natürlich nikotinhaltige Kaugummis. Sie gibt es in verschiedenen Stärken.

Lutschtabletten

Zur Linderung des Rauchverlangens können Sie statt Kaugummis auch auf Lutschtabletten zurückgreifen. Auch diese geben den Wirkstoff Nikotin ab, der nach und nach in den Blutkreislauf gelangt

Pflaster

Besonders geeignet für regelmäßige Raucher sind Pflaster, die den Wirkstoff Nikotin über die Haut an den Körper abgeben. Nikotinpflaster sind einfach anzuwenden und sehr diskret.

Sicher ist sicher

Zahlungsarten

Daten werden geladen ...

Ihr Warenkorb wird aktualisiert