Umfassende pharmazeutische Beratung
Über 20 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 19 € oder mit Rezept
Schnelle, zuverlässige Lieferung
minicart

Aufbissschiene

Aufbissschienen bei Abrasion: Schutz für die Zähne


Viele Menschen knirschen nachts unbewusst mit den Zähnen oder pressen die Kiefer aufeinander. Dieses Phänomen, Bruxismus genannt, hat meist Folgen: Die Zähne nutzen sich ab und die erzeugte Spannung kann zudem Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen oder sogar Tinnitus verursachen. Eine spezielle Beißschiene kann die Abrasion (den Abtrag) des Zahnschmelzes eindämmen. Sie besteht in der Regel aus maximal 1 Millimeter dickem Kunststoff in unterschiedlichen Härtegraden und kann entweder auf der oberen oder unteren Zahnreihe sitzen. Ein weiteres Einsatzgebiet solcher Schienen ist zum Beispiel ein Fehlbiss und eine daraus resultierende mangelhafte Auflage der Kauflächen.

Eine Bissschiene kann nicht nur Bruxismus-Patienten helfen, ihre Zähne zu schützen. Auch ihre Partner, die sich häufig durch die entstehenden Mahlgeräusche gestört fühlen, schlafen so ruhiger. Wer unter den Folgen von nächtlichem Zähneknirschen leidet, kann bei DocMorris passende Aufbissschienen kaufen, die sowohl Geräusche als auch Beschwerden lindern kann.

Bissschiene kaufen – übernimmt die Krankenkasse?


Aufbissschienen variieren stark im Preis. In unserem Onlineshop gibt es günstige Varianten; bei einer Maßanfertigung mithilfe eines Gipsabdrucks können die Kosten aber deutlich höher liegen. Wer bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert ist, sollte nicht davon ausgehen, dass die Ausgaben für eine Beißschiene übernommen werden. Anders sieht es bei Privatversicherten aus: Je nach Krankenkasse und Tarif stehen hier die Chancen deutlich höher, dass die Kosten nicht oder zumindest nicht komplett selbst getragen werden müssen. Wer seine Bissschiene bei DocMorris kaufen möchte, kann sie entweder rezeptfrei bestellen oder ein Privatrezept einlösen.

Bissschiene reinigen – so geht’s


Die Beißschiene wird in der Regel die ganze Nacht getragen – umso wichtiger ist die regelmäßige und gründliche Reinigung. Am besten wandert die Schiene morgens für mindestens 15 Minuten in eine Gebissreinigungslösung, etwa eine Brausetablette, die sich in Wasser auflöst. Natürliche Alternativen sind verdünnte Essig- oder Zitronensäure oder warmes Wasser mit Kamillen- oder Salbeiextrakt. Etwaige Rückstände lassen sich mit einer Zahnbürste entfernen. Vor dem Einsetzen abends sollte die Schiene kurz unter fließendem Wasser abgespült werden. Die Schiene nutzt sich durch das nächtliche Knirschen ab. Sind die Abnutzungen zu stark, ist ein Austausch gegen ein neues Modell fällig.

Kann eine Beißschiene das Zähneknirschen verhindern?

Aufbissschienen gelten als symptomatisches Behandlungsmittel, sprich sie beheben nicht das Problem an sich, sondern die Begleiterscheinungen. Einige Patienten berichten dennoch, dass die Bissschiene das Pressen und Knirschen unterbindet, da sie das gewohnte Aufeinandertreffen des Unter- und Oberkiefers verändert. Wer das Zähneknirschen jedoch dauerhaft loswerden möchte, muss zunächst die Ursachen ausfindig machen und beheben. Unklar ist, ob die Genetik eine Rolle spielt. Zu den äußeren Faktoren, die Bruxismus fördern können, zählen:

  • Alkoholmissbrauch
  • Koffeinkonsum
  • Rauchen
  • anderweitige Schlafstörungen
  • Stress- und Angstzustände
Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Pharmazeutische Videoberatung starten

Mo. - Fr. von 8:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.