Umfassende pharmazeutische Beratung
Über 20 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 10 € oder mit Rezept
Schnelle, zuverlässige Lieferung
minicart
  • Anzahl Objekte
  • Anzahl Objekte

Rheuma

Rheuma ist ein Begriff aus dem Griechischen und bedeutet reißender Schmerz. Dieses Symptom ist der Namensgeber für die über 100 Erkrankungen des rheumatischen Formkreises. Rheuma muss nicht immer der rheumatoiden Arthritis entsprechen, wenngleich die meisten Menschen die beiden Begriffe als Synonyme verwenden. Als Überbegriff fasst Rheuma vor allem Entzündungsbeschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats zusammen, die sich durch fließende, reißende und ziehende Schmerzen auszeichnen und die Bewegungsfähigkeit beeinträchtigen.

Ausprägungen von rheumatischen Erkrankungen



Eine der Rheumaerkrankungen ist die Fibromyalgie, die auch als Weichteilrheuma bekannt ist und in Muskeln oder Sehnen im ganzen Körper auftreten kann. Rheumatische Erkrankungen treffen dementsprechend nicht zwingend Knochen oder Gelenke. Zum rheumatischen Formkreis zählt neben Arthrose und Gicht beispielsweise auch die Autoimmunerkrankung Lupus. Neben dem Bewegungsapparat kann Rheuma annähernd alle Organe befallen. Beispiele dafür sind die rheumatische Augen-, Rippenfell- oder Herzmuskelentzündung. Vielen Krankheiten aus dem rheumatischen Formenkreis sind Störungen des Abwehrsystems gemein, die Immunzellen zum Angriff körpereigener Strukturen bewegen und so Entzündungen auslösen. An der Entstehung von Rheuma sind vermutlich genetische Faktoren beteiligt. Außerdem spielen eventuell vorausgegangene Infektionen des Harn- und Magendarmtrakts eine Rolle. Auch Verhaltensweisen wie Rauchen scheinen ein Ursachenfaktor zu sein.

Schmerz- und Naturheilmittel gegen Rheuma



Typische Symptome für Krankheiten des rheumatischen Formkreises sind chronische Entzündungen, die Schmerzen und Schwellungen verursachen. Die Zerstörung und der Funktionsverlust des betroffenen Gewebes ist eine häufige Spätfolge. Abhängig von den befallenen Arealen kommen zur Therapie der Patienten unterschiedliche Medikamente und Verfahren zum Einsatz. Möglich sind hier neben Analgetika und Antirheumatika beispielsweise Immunsuppressiva, die Abwehrreaktionen schwächen. Im Bereich der physikalischen Therapie helfen Kältebehandlungen gegen die Entzündungsprozesse. Als entzündungshemmende Naturheilmittel kommen vor allem Wirkstoffe wie Arnika, Brennnessel, Weihrauch, Cayennepfeffer oder Teufelskrallenwurzel zum Einsatz, die in Salben-, Tabletten- oder Tee-Form Anwendung finden.
Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Die pharmazeutische Videoberatung steht

zur Zeit nicht zur Verfügung.

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.