Logo
Logo
Suchen
Konto
Warenkorb

ASS-ratiopharm Protect - 100 St.

(0)

Abbildung ähnlich

Rezeptart Ohne Rezept
Größe 100 St.

Verfügbar

Versandkostenfrei ab 24,90€ oder mit Rezept

Verkauf durch DocMorris

Ehemaliger Preis (U V P):5,19 €
Verkaufspreis:3,29 €
Grundpreis:0,03 €/St.
  • Magenverträglich
  • Zur Vorbeugung von Schlaganfall Herzinfarkt und Störungen im Herz-Kreislauf-System
  • Kleine Tabletten
PZN
15577596
Darreichungsform
Tabletten magensaftresistent
Hersteller
ratiopharm GmbH

Produktinformationen

ASS-ratiopharm Protect

Bei ASS-ratiopharm Protect handelt es sich um magensaftresistente Tablette von ratiopharm GmbH.

ASS-ratiopharm Protect – Magenverträglich

Die besonderen Inhaltsstoffe:
  • Acetylsalicylsäure


  • Verzehrempfehlung:
    Vor der Mahlzeit mit reichl. Flüssigkeit einnehmen.

    Anwendungshinweise:
    4.1 Anwendungsgebiete: Instabile Angina pectoris- als Teil der Standardtherapie akuter Myokardinfarkt – als Teil der Standardtherapie Reinfarktprophylaxe nach arteriellen gefäßchirurgischen oder interventionelle Eingriffen (z. B. Nach ACVB bei PTCA) Vorbeugung von transitorischen ischämischen Attacken (TIA) und Hirninfarkten nachdem Vorläuferstadien aufgetreten sind Hinweis: ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg eignet sich auf Grund seines Wirkstoffgehaltes nicht zur Behandlung von Schmerzzuständen. 4.2 Dosierung und Art der Anwendung Dosierung Bei instabiler Angina pectoris Es wird eine Tagesdosis von 1 magensaftresistenten Tablette ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Bei akutem Myokardinfarkt Es wird eine Tagesdosis von 1 magensaftresistenten Tablette ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Zur Reinfarktprophylaxe Es wird eine Tagesdosis von 3 magensaftresistenten Tabletten ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg (entsprechend 300 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Nach arteriellen gefäßchirurgischen oder interventionellen Eingriffen (z. B. Nach ACVB bei PTCA) Es wird eine Tagesdosis von 1 magensaftresistenten Tablette ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. Der günstigste Zeitpunkt für den Beginn der Behandlung mit ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg nach aortokoronarem Venen-Bypass (ACVB) scheint 24 Stunden nach der Operation zu sein. Zur Vorbeugung von transitorischen ischämischen Attacken (TIA) und Hirninfarkten nachdem Vorläuferstadien aufgetreten sind Es wird eine Tagesdosis von 1 magensaftresistenten Tablette ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg (entsprechend 100 mg Acetylsalicylsäure pro Tag) empfohlen. FACHINFORMATION ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg magensaftresistente Tabletten Stand: Februar 2019 Version 2 2 Art der Anwendung Die magensaftresistenten Tabletten sollen unzerkaut möglichst vor der Mahlzeit mit reichlich Flüssigkeit (z. B. Einem Glas Wasser) eingenommen werden. Zur Behandlung bei akutem Myokardinfarkt sollte die 1. Tablette zerbissen oder zerkaut werden. ASS-ratiopharm PROTECT 100 mg ist zur längerfristigen Anwendung vorgesehen. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt.

    ASS-ratiopharm Protect – günstig und einfach online bei DocMorris kaufen.




    12122019

    Informationen zu Inhaltsstoffen und Allergenen
    Das Produkt enthält:
  • Laktose
  • Soja
  • Gebrauchsinformationen & Pflichtangaben

    Beipackzettel

    Produktzusammensetzung

    Acetylsalicylsäure100 mg

    So erreichen Sie uns

    DocMorris ist auf vielfältige Weise für Sie erreichbar. Wählen Sie selbst, wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten. Wir beraten Sie gerne.

    Können wir Ihnen helfen?
    Können wir Ihnen helfen?

    Lassen Sie sich kontaktlos von zuhause und unterwegs bei Deutschlands führender Telemedizin Plattform TeleClinic von qualifizierten Ärzten aus Deutschland behandeln.

    Erfahrungen und Bewertungen zu ASS-ratiopharm Protect, 100 St.

    Die Produktbewertungen beinhalten die persönlichen Erfahrungen unserer Kunden. Sie sind kein Ersatz für die individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Bei länger anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden suchen Sie bitte stets einen Arzt auf.