Umfassende pharmazeutische Beratung
Über 20 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 19 € oder mit Rezept
Schnelle, zuverlässige Lieferung
minicart
  • Anzahl Objekte
  • Anzahl Objekte

Zahnseide und -wachs

Zahnseide für saubere Zahnzwischenräume


Zähneputzen ist zwar für eine gute Mundhygiene unverzichtbar, schützt alleine aber nicht vor Karies, Zahnfleischproblemen und Zahnverlust. Denn selbst wer seine Zähne gründlich mit der Bürste putzt, reinigt dabei höchstens 70 Prozent der Zahnoberfläche. Die Zahnzwischenräume erreicht eine Zahnbürste nicht, dabei umfassen diese immerhin rund ein Drittel der Oberfläche. Zahnseide gelangt dagegen in die Zahnzwischenräume und reinigt sie. Wer die Zahnzwischenräume jeden Tag mit Zahnseide säubert, erhöht die Wahrscheinlichkeit, in späteren Lebensjahren keinen Zahnersatz zu benötigen.

Bei DocMorris ist neben Zahnseide auch Zahnwachs erhältlich. Dieses ist vor allem für Zahnspangenträger empfehlenswert, die wunde Stellen im Mund behandeln möchten.

Zahnseide: Schutz vor Parodontitis, Karies und Zahnverlust


Ohne die regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume entwickeln sich Zahnbeläge. In der Folge können Zahnfleischentzündungen entstehen, die wiederum unangenehme Mundkrankheiten wie Parodontitis und Karies nach sich ziehen. Parodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates und die Hauptursache für Zahnverlust. Nur wer die Zahnzwischenräume regelmäßig gründlich reinigt, kann sich vor Parodontitis schützen.

Karies entsteht im Alter von 15 bis 45 Jahren vor allem in den Zahnzwischenräumen und nicht an den glatten Oberflächen der Zähne. Aus diesem Grund ist es in diesem Alter besonders ratsam, Zahnseide zur Kariesprophylaxe zu verwenden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt durchführen zu lassen.

Zahnseide mit und ohne Wachs


DocMorris bietet eine vielfältige Auswahl an Zahnseiden. Unser Sortiment umfasst sowohl ungewachste Produkte als auch Produkte mit Wachs, einer sogenannten Teflon-Beschichtung. Welche Zahnseide die richtige ist, hängt von der Stellung der Zähne ab. Stehen die Zähne normal oder weit auseinander, sollte man eher auf ungewachste Zahnseide zurückgreifen. Aufgrund ihrer Faserbeschaffenheit trägt sie Partikel besser ab und besitzt somit einen höheren Pflegeeffekt. Wenn die Zähne jedoch sehr dicht beieinander stehen, eignet sich gewachste Zahnseide besser, da sie leichter in den Zwischenraum gleitet.

Zahnseide richtig anwenden


Zähne sollten mindestens einmal täglich mit Zahnseide gereinigt werden – bei größeren Zahnlücken auch öfter. Im Idealfall wird die Zahnseide zwischen zwei Putzvorgängen genutzt. Das bedeutet, dass zunächst die Zähne mit der Bürste gereinigt, dann die Zahnseide verwendet und anschließend erneut die Zähne geputzt werden. Hierdurch gelangen Speisereste und Plaque weder von der freien Oberfläche in die Zwischenräume noch umgekehrt.

  • Zunächst wird ein ausreichend großes Stück Zahnseide (ungefähr 30 bis 50 Zentimeter) von der Packung abgerissen, denn jede Stelle der Zahnseide sollte nur für einen Zwischenraum benutzt werden.
  • Nun wickelt man die Zahnseide entweder um den Zeige- oder Mittelfinger der beiden Hände. Dann zieht man die Zahnseide straff und hält sie mit Daumen und Zeigefinger fest.
  • Anschließend kann die Zahnseide in den ersten Zahnzwischenraum eingeführt werden. Dabei lässt sich die Zahnseide bis leicht unter den Zahnfleischsaum langsam auf und ab bewegen.
  • Dieser Vorgang wird für alle Zahnzwischenräume wiederholt.
Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Pharmazeutische Videoberatung starten

Mo. - Fr. von 8:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.