Umfassende pharmazeutische Beratung
Über 20 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 19 € oder mit Rezept
Schnelle, zuverlässige Lieferung
minicart
  • Anzahl Objekte
  • Anzahl Objekte

Mundduschen

Munddusche für rundum saubere Zähne


Das Gefühl eines rundum sauberen Mundraums und sauberer Zähne erreicht eine Zahnbürste allein kaum. Um den Mund auch an schwer erreichbaren Stellen zu reinigen, eignen sich Mundduschen. Denn gerade bei sehr eng stehenden Zähnen beziehungsweise weit hinten im Kiefer leistet eine Munddusche gute Dienste. Der konzentrierte Wasserstrahl spült Essensreste und Ablagerungen aus den Zahnzwischenräumen und verhindert so, dass sich Bakterien ansiedeln können und die Zähne angreifen.

Wer aus seiner Mundhygiene das Maximum herausholen möchte, sollte eine Munddusche kaufen. DocMorris bietet eine gut sortierte Auswahl an hochwertigen Geräten.

Munddusche als Ergänzung zu Zahnseide und Interdentalbürsten


Komplett ersetzen kann eine Munddusche Zahnseide oder Interdentalbürsten sowie ähnliche Hilfsmittel nicht, da diese feste Ablagerungen in den Zahnzwischenräumen gründlicher entfernen: Der gespannte dünne Faden oder die kleinen Bürsten tragen die Verschmutzungen mechanisch ab, während der Wasserstrahl der Munddusche vor allem spült.

Mundduschen sind aber als Ergänzung ideal, gerade für die Reinigung der Backenzähne, denn dort ist die Reinigung mit Zahnseide oft nur umständlich möglich. Die schlanke und kleine Düse der Munddusche erreicht jedoch bequem auch die hintersten Zahnzwischenräume und befreit sie von Speiseresten.

Was sind die Unterschiede der Mundduschenmodelle?


Es gibt verschiedene Arten von Mundduschen:

  • Stationäre Munddusche: Diese sind die größten Vertreter, die in der Regel am meisten kosten, aber auch die meisten Funktionen bieten. Sie benötigen einen Stromanschluss und verfügen über einen Wassertank, der über einen Schlauch mit dem Handstück verbunden ist.
  • Mobile Mundduschen: Die handlichen Vertreter verfügen über einen Akku und sind kabellos wie elektrische Zahnbürsten. Sie lassen sich auch auf Reisen mitnehmen. Spezielle Reise-Mundduschen sind meist noch platzsparender konzipiert und können mitunter sogar mit Batterien betrieben werden.
  • Mechanische Mundduschen: Sie benötigen keinen Strom, Akku oder Batterien, sondern werden wahlweise direkt an den Wasserhahn angeschlossen oder der Wasserstrahl wird per Knopfdruck ausgestoßen. In beiden Fällen ist die Regelung des Wasserdrucks schwierig.

Wer regelmäßig eine Munddusche nutzen will, der sollte eine stationäre Munddusche kaufen. Diese überzeugen auf Dauer mit ihrem Leistungsumfang und können dank des Wassertanks über einen längeren Zeitraum genutzt werden. Wer jedoch viel auf Reisen ist, der greift lieber zu einer mobilen Munddusche, die er überallhin mitnehmen kann. Die mechanischen Mundduschen überzeugen mit ihrem Preis. Von Nachteil kann allerdings sein – gerade bei empfindlichen Zahnhälsen und Zahnfleischproblemen –, dass sich die Stärke des Wasserstrahls nicht oder nicht genau regulieren lässt.

Wie benutzt man eine Munddusche richtig?


Eine Munddusche sollte stets nach dem Zähneputzen zum Einsatz kommen. Die Verwendung ist dann sehr einfach:

  • Wassertank (separat oder im Handstück integriert) auffüllen
  • gegebenenfalls Düse wählen und aufstecken
  • Düse in den Mund nehmen und Lippen schließen
  • Kopf über das Waschbecken halten und das Wasser aus dem Mund laufen lassen
  • die Düse von hinten nach vorne knapp über dem Zahnfleischrand an den Zähnen entlang bewegen
  • zwischen den Zähnen stets kurz innehalten

Nach der Reinigung empfiehlt es sich, den Düsenkopf abzuspülen und den Wassertank zu leeren, damit er wieder abtrocknen kann und sich auf Dauer keine Bakterien oder Schimmel ansiedeln.

Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Pharmazeutische Videoberatung starten

Mo. - Fr. von 8:00 Uhr - 16:30 Uhr

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.