Umfassende pharmazeutische Beratung
Über 20 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 10 € oder mit Rezept
Schnelle, zuverlässige Lieferung
minicart
  • Anzahl Objekte
  • Anzahl Objekte

Wärme- und Kältetherapie

Bewusstes Kühlen und der Einsatz von Wärme gehören zu den besonders wirkungsvollen Therapiemaßnahmen in vielen Bereichen. Wärme- und Kältetherapie wird vor allem zur Linderung von Schmerzen aller Art eingesetzt. Dabei sind in beiden Fällen, also bei Wärme und zur Abkühlung, jeweils zwei Therapiemethoden möglich: einerseits Salben und Gels zum Auftragen auf die Haut und äußerlich auflegbare Wärme- oder Kühlpackungen andererseits. Um die passende Wärme- oder Kältetherapie zu wählen, ist die Art der Beschwerden ausschlaggebend. Denn generell gilt: Wo Wärme hilft, ist Kälte schädlich – und umgekehrt.

Die Einsatzfelder der Wärme- und Kältetherapie


Mit Wärme lassen sich Schmerzen behandeln, die aus Verspannungen und ähnlichen Ursachen herrühren. Auch Regelschmerzen während der Periode können mit Wärme oft sehr wirkungsvoll gelindert werden. Außerdem zeigt die Wärmetherapie gute Effekte bei der Behandlung chronischer Beschwerden wie Rheuma und Arthrose. Wo hingegen statt zur Wärme- eher zu Kältetherapie gegriffen werden sollte, ist das große Feld der Verletzungen. Ob Muskelfaserriss, Bänderdehnung, Zerrung oder Verstauchung: Hier hilft das Kühlen direkt nach der Verletzung. Dabei geht es nicht nur darum, den Verletzungsschmerz zu lindern. Ein wichtiger Effekt der Kältetherapie ist auch das Verhindern von Schwellungen und Einblutungen im Gewebe. Aus diesem Grund ist zum Beispiel auch nach Zahn-Operationen und ähnlichen Eingriffen das Kühlen empfehlenswert.

Produkte für die Wärme- und Kältetherapie


Sowohl in der Wärme- wie auch in der Kältetherapie gibt es Einmal-Produkte und wiederverwendbare Hilfsmittel. So lässt sich mit Einweg-Kühlkompressen punktuell für deutliche Abkühlung sorgen, auch wenn kein Kühlschrank in der Nähe ist. Das Pendant dazu sind Wärmepflaster, die ebenfalls nur einmal verwendet werden können. Mehrfach einsetzbar sind hingegen Wärme-Produkte wie Moorkissen und Kältemittel wie Gelpads. Auch Salben mit wärmender beziehungsweise kühlender Wirkung sind in großer Bandbreite erhältlich. Kühlende Salben sollten möglichst im Kühlschrank gelagert werden, wärmende Salben hingegen in der Hausapotheke.
Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Die pharmazeutische Videoberatung steht

zur Zeit nicht zur Verfügung.

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.