Umfassende pharmazeutische Beratung
Über 20 Jahre Erfahrung
Versandkostenfrei ab 19 € oder mit Rezept
Schnelle, zuverlässige Lieferung
minicart
  • Anzahl Objekte
  • Anzahl Objekte

Gesichtsreinigung

Gesichtsreinigung für empfindliche Haut

Im Gesicht ist die Haut deutlich dünner und sensibler als am übrigen Körper. Sie braucht deshalb eine besonders sanfte Pflege. Ist sie überdies sehr empfindlich, sollte sie besonders schonend gereinigt werden. Spezielle Pflegeprodukte für sensible Haut reinigen und pflegen sanft und versorgen die Haut mit allem, was sie braucht.

Die Gesichtsreinigung: Bei empfindlicher Haut ist weniger mehr

Bei empfindlicher Haut ist die tägliche Gesichtsreinigung essenziell. Rückstände von Make-up und anderer dekorativer Kosmetik sollten jeden Abend gründlich entfernt werden, damit die Haut sich über Nacht regenerieren kann. Aggressive Seife und alkoholhaltiges Gesichtswasser sind allerdings tabu. Die Reinigung sollte nicht reizen und den natürlichen pH-Wert der Haut erhalten.

Als neutraler pH-Wert gilt der von reinem Wasser – er liegt bei 7. Der pH-Wert der Haut liegt zwischen 4,7 und 5,75, also im leicht sauren Bereich. Verantwortlich dafür ist der Säureschutzmantel der Haut, der eine Barriere gegen allerlei Umwelteinflüsse bildet. Wird dieser Schutzmantel durch aggressive Reinigungsprodukte angegriffen, ist die Haut schnell gereizt, was sich dann in Form von Rötungen, Pickeln oder juckender, schuppiger Haut zeigen kann. Die ideale Gesichtsreinigung für empfindliche Haut ist daher eine, deren pH-Wert dem natürlichen pH-Bereich der Haut entspricht.

Ein mild schäumendes Reinigungsgel entfernt Kosmetikrückstände gründlich, aber schonend. Anschließend gibt eine beruhigende Tages- oder Nachtcreme der Haut die nötige Feuchtigkeit. Noch sanfter ist eine Reinigungslotion oder Reinigungsmilch, die die Haut ohne Wasser reinigt.

Gesichtspeeling bei empfindlicher Haut

Wenn die Gesichtsreinigung bei empfindlicher Haut so schonend wie möglich sein soll, darf man dann überhaupt ein Peeling benutzen? Die Antwort lautet: Ja – sofern es sich um ein spezielles Gesichtspeeling für empfindliche Haut handelt. Grobkörnige oder scharfkantige Peelingpartikel können die Haut reizen und austrocknen. Besser sind Peeling-Gels und -Cremes mit sehr feinen, abgerundeten Partikeln, die abgestorbene Hautschüppchen sanft lösen und zusätzlich Feuchtigkeit spenden.

Ein solches Gesichtspeeling darf bei empfindlicher Haut ein- bis zweimal wöchentlich angewendet werden. Anschließend sollte immer eine reichhaltige, feuchtigkeitsspendende Tagespflege für empfindliche Haut aufgetragen werden.

Empfindliche Haut nicht „überpflegen“

Neigt die Haut zu Rötungen und Reizungen, lautet die Devise: „Weniger ist mehr.“ Insbesondere auf hautreizende Inhaltsstoffe wie Duft- und Konservierungsstoffe sollte möglichst verzichtet werden. Außerdem ist es sinnvoll, eher wenige, dafür aber perfekt auf den Hauttyp abgestimmte Pflege- und Kosmetikprodukte zu benutzen. Eine schonende Gesichtsreinigung für empfindliche Haut, hin und wieder ein sanftes Peeling und eine sanfte Gesichtsmaske sowie eine schützende Tagespflege mit UV-Schutz bilden die perfekte tägliche Gesichtspflege.

Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Pharmazeutische Videoberatung starten

Mo. - Fr. 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.