minicart
  • Anzahl Objekte
  • Anzahl Objekte

Husten- & Erkältungstees

Erkältungstees und Hustentees bei DocMorris kaufen

Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen – gerade in der kalten Jahreszeit treten Erkältungen und grippale Infekte gehäuft auf. Viren und Bakterien sind dabei die Hauptauslöser. Weil wir uns in den Wintermonaten oft in geschlossenen Räumen aufhalten, werden die Krankheitserreger besonders leicht übertragen. Spezielle Medikamente wirken effektiv gegen bakterielle Erkrankungen. Pflanzliche Arzneimittel in Form von Erkältungstees und Hustentees können die Behandlung unterstützen. Sie wirken in erster Linie den unangenehmen Symptomen entgegen und können auch bei viralen Infekten für Linderung sorgen. Erkältungs- und Hustentees aus wertvollen Heilpflanzen finden sich in großer Auswahl bei DocMorris.

Erkältungstee und Hustentees bei ersten Anzeichen von Erkältungssymptomen

Schon seit Jahrhunderten sind Tees aus speziellen Heilpflanzen als wirkungsvolle Hausmittel bei Erkältungsbeschwerden und Husten bekannt. Besonders gut eignen sie sich zur Linderung leichter Beschwerden und zur Bekämpfung der ersten Vorboten einer Erkältung: zum Beispiel Kopfschmerzen, Halskratzen, leichtes Fieber, Gliederschmerzen und eine laufende Nase. Durch die spezielle Zusammensetzung und Abstimmung der Heilpflanzen entfalten die Erkältungstees und Hustentees ihre volle Wirksamkeit.

Dank der sorgfältig abgestimmten Kombinationen der pflanzlichen Inhaltsstoffe können Erkältungstees und Hustentees gegen mehrere Symptome wirksam sein. Es gibt sie daher in unterschiedlichen Ausführungen. Welcher Tee die richtige Wahl ist, hängt von den jeweiligen Beschwerden ab. Während einige Produkte vor allem schleimlösend wirken, sind andere schweißtreibend.

Bewährte und effektive Heilpflanzen in Erkältungstees oder Hustentees sind unter anderem:

  • Thymian
  • Holunderblüten
  • Lindenblüten
  • Anis
  • Weidenrinde
  • Mädesüßblüten
  • Süßholz

Bei einer Erkältung mit Husten sind Erkältungstees mit Schleimstoffen wie Polysacchariden empfehlenswert. Diese wirken reizmildernd und entzündungshemmend.

Schweißtreibende Stoffe wirken fiebersenkend und durchblutungsfördernd. Sie werden gerne bei einer Schwitzkur eingesetzt. Geht eine Erkältung mit Fieber einher, sind Tees mit schweißtreibender und fiebersenkender Wirkung das Mittel der Wahl. Diese Tees eignen sich auch hervorragend für Fieberwickel, die zum Beispiel um die Waden gelegt werden.

Erkältungstees gegen Beschwerden wie Husten und eine verstopfte Nase beinhalten oft Saponine. Diese wirken pilzhemmend, bekämpfen das Bakterienwachstum und harmonisieren die Schleimproduktion.

Ätherische Öle enthalten eine Kombination aus vielen einzelnen Stoffen, etwa Phenolverbindungen und Terpene. Sie können viele erkältungsbedingte Beschwerden lindern, befreien die Nase, wirken belebend und sind schleimlösend. Diese Tees sind nicht nur zum Trinken geeignet, sondern können beim Inhalieren des heißen Teedampfes ihre Wirkung entfalten.

Die Einnahme von Erkältungstees und Hustentees

Ergänzend zu Mitteln bei Erkältung und Husten können Erkältungstees und Hustentees mehrmals täglich getrunken werden. Dafür empfiehlt es sich, den Tee stets frisch aufzubrühen. Ein Filterbeutel ist ausreichend für eine Tasse und die Ziehzeit beträgt in der Regel um die 10 Minuten. Der Tee sollte dabei abgedeckt werden – das verhindert, dass sich die ätherischen Öle verflüchtigen. Für eine schnelle Linderung auch unterwegs sind Hals- und Hustenbonbons ideal geeignet.

Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Pharmazeutische Videoberatung starten

Mo. - Fr. 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.