minicart
Nasivin spezial günstig bei DocMorris kaufen
  • Anzahl Objekte
  • Anzahl Objekte

Grippaler Infekt

Grippaler Infekt und Grippe: Medikamente online kaufen

Eine Grippe oder einen grippalen Infekt mit Medikamenten zu behandeln, ist nicht möglich: Beide Erkrankungen werden von Viren verursacht, die anders als Bakterien nicht durch Medizin abgetötet werden können. Im Regelfall wird der Körper alleine mit den Viren fertig – seine Anstrengungen äußern sich dann in bekannten Symptomen wie Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Husten, Schnupfen und Fieber. Die Beschwerden lassen sich durch geeignete Medikation lindern – passende Grippemittel gibt es hier.

Grippe oder grippaler Infekt – wo liegt der Unterschied?

Die Begriffe Grippe und grippaler Infekt werden oft synonym verwendet, da sich die Symptome zum Teil sehr ähneln. Medizinisch gesehen gibt es aber klare Unterschiede:

Grippe

Grippaler Infekt

Influenza-Virus-Typen A, B und C 200 verschiedene Virusarten
Symptome treten plötzlich auf Symptome beginnen schleichend
Leitsymptome sind Fieber, starkes Schwächegefühl, Kopf- und Gliederschmerzen, trockener Reizhusten, starke Halsschmerzen Leitsymptome sind Schnupfen, leichte Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, erhöhte Temperatur

Sowohl Grippe als auch grippaler Infekt sind nach etwa 7 bis 14 Tagen ausgestanden. Während es gegen Grippeviren einen Impfstoff gibt, der kranken und älteren Menschen über 60 empfohlen wird, lässt sich ein grippaler Infekt während der Erkältungszeit kaum verhindern. Doch egal, welche Viren einen außer Gefecht setzen: Sowohl bei grippalen Infekten als auch bei einer Grippe lassen sich die Symptome mit entsprechenden Medikamenten lindern. Sie können den Heilungsprozess unterstützen und das Wohlbefinden fördern.

Typische Darreichungsformen bei Medikamenten gegen Grippe

Schon bei ersten Erkältungsanzeichen können Arzneimittel eingenommen werden, die zur Linderung beitragen. Je nach Präparat lassen sich so Symptome wie Kopfschmerzen minimieren und die körpereigenen Abwehrkräfte stärken. Die Mittel sind in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. Das Angebot reicht von duftendem Balsam über schnell wirksame Zäpfchen bis hin zu Tabletten. Stellt sich nach einigen Tagen keine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes ein, ist ein Arztbesuch ratsam. Er kann den grippalen Infekt gegenüber einer Grippe abgrenzen, um die medikamentöse Therapie darauf abzustimmen.

Häufige Wirkstoffe in Mitteln gegen grippale Infekte

Typische Präparate gegen Erkältungskrankheiten enthalten Wirkstoffe wie Paracetamol, Ibuprofen und Acetylsalicylsäure. Sie können bei Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und leicht erhöhter Temperatur hilfreich sein. Zum Wohlbefinden können zudem Hustenlöser und Nasensprays beitragen, die oft pflanzliche Stoffe beinhalten. Ätherische Öle in Bädern und Salben können ebenso einen positiven Einfluss auf die Atemwege entfalten und so Beschwerden lindern. Es empfiehlt sich stets, auf das individuelle Krankheitsbild abgestimmte Präparate auszuwählen.

Effektive Grippemittel online bestellen

Die nächste Grippewelle kommt bestimmt. Daher ist es ratsam, rechtzeitig vorzusorgen und die Hausapotheke aufzustocken. Medikamente gegen grippale Infekte und gegen Grippe lassen sich in unserem Onlineshop bequem online bestellen – und das zu teilweise stark reduzierten Preisen.

Service
Wie können wir Ihnen helfen?
0800 480 8000
Kostenlose Hotline

Mo. - Fr. 8 Uhr bis 20 Uhr
Sa. 9 Uhr bis 13 Uhr

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Pharmazeutische Videoberatung starten

Mo. - Fr. 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Wie funktioniert die Videoberatung?
DocMorris in den sozialen Medien.