Logo
Logo
Suchen
Konto
Warenkorb

Maaloxan 25 mVal - 20 St.

Abbildung ähnlich

  • Zweifach Wirkung: Akuthilfe und aktiver Magenschutz
  • Bindet überschüssige Magensäure und lindert so den brennenden Schmerz
  • Legt sich wie ein Schutzfilm auf die empfindliche Schleimhaut
Rezeptart Ohne Rezept

Verfügbar

Versandkostenfrei ab 19€ oder mit Rezept

Verkauf durch DocMorris

Ehemaliger Preis (U V P):8,48 €
Verkaufspreis:6,49 €
Grundpreis:0,32 €/St.
PZN
01423582
Darreichungsform
Kautabletten
Hersteller
A. Nattermann & Cie GmbH

Produktinformationen

Maaloxan 25 mVal

Bei Maaloxan 25 mVal handelt es sich um eine Tablette von Sanofi-Aventis Deutschland GmbH.
Der brennende Schmerz steigt vom Bauchraum hinter dem Brustbein entlang hinauf in den Hals – Sodbrennen kündigt sich an! Millionen von Menschen leiden darunter. Wenn auch Sie häufiger von Sodbrennen geplagt sind, ist Maaloxan 25 mVal Kautablette eine praktische Akuthilfe. Es lindert den Schmerz, schützt den Magen und ist gut verträglich.

Maaloxan 25 mVal Kautablette hilft schnell bei:
  • Sodbrennen
  • Säurebedingten Magenbeschwerden
  • Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüren
    Maaloxan - Die Akuthilfe bei Sodbrennen mit aktivem Magenschutz
    Maaloxan ist ein sogenanntes Antazidum, das überschüssige Magensäure bindet. Die Wirkstoffe Magnesiumhydroxid und Algeldrat in Maaloxan sind eine sinnvolle Kombination gegen saures Aufstoßen. Magnesiumhydroxid wirkt als Akuthilfe, es bindet überschüssige Magensäure und lindert so den brennenden Schmerz. Algeldrat ist Ihr aktiver Magenschutz, indem es sich wie ein Schutzfilm auf die empfindliche Schleimhaut legt und die Selbstheilung unterstützt. So hat sich Maaloxan mit seiner Zweifach-Wirkung bei vielen Sodbrennen-Geplagten bewährt.

    Ihre Vorteile:
  • Frischer Pfefferminz-Geschmack
  • Einfach zu Kauen
  • Für alle, die ungern Tabletten schlucken
  • Gibt ein frisches Gefühl im Mund
    Anwendung: Kautabletten möglichst gut zerkauen.
    Dosierung (symptomatische Behandlung von Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden):
    Bei Bedarf mehrmals täglich eine Maaloxan 25 mVal Kautablette einnehmen. Die tägliche Dosis sollte 4-6 Kautabletten am Tag nicht überschreiten.

    Bleiben die Beschwerden während der Behandlung länger als 2 Wochen bestehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

    Mögliche Ursachen für Sodbrennen
    Es gibt unterschiedliche Faktoren, die den Rückfluss von Magensäure begünstigen und somit Sodbrennen hervorrufen können, z.B.:
  • Der Magen produziert zu viel Magensäure: Die aufsteigende Magensäure kann die Schleimhaut der Speiseröhre ungehindert angreifen.
  • Schwächung des Schließmuskels der Speiseröhre: Normalerweise verhindert der Schließmuskel, dass saurer Mageninhalt in Richtung Speiseröhre aufsteigt. Ist er geschwächt, hat die Magensäure freien Weg nach oben.
  • Verminderte Selbstreinigungskraft der Speiseröhre: In der Speiseröhrenwand liegen Muskelzellen, die durch eine wellenförmige Bewegung (Peristaltik) aufsteigende Magensäure sofort wieder nach unten in den Magen befördert. Diese Selbstreinigungsfunktion kann gestört sein, sodass saurer

    Maaloxan 25 mVal – Zweifach Wirkung: Akuthilfe und aktiver Magenschutz

    Maaloxan 25 mVal – günstig und einfach online bei DocMorris kaufen.

  • Gebrauchsinformationen & Pflichtangaben

    Beipackzettel

    Produktzusammensetzung

    Algeldrat400 mg
    Aluminium oxid200 mg
    Magnesium hydroxid400 mg
    Magnesium Ion166.74 mg

    So erreichen Sie uns

    DocMorris ist auf vielfältige Weise für Sie erreichbar. Wählen Sie selbst, wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten. Wir beraten Sie gerne.

    Können wir Ihnen helfen?

    Können wir Ihnen helfen?

    Lassen Sie sich kontaktlos von zuhause und unterwegs bei Deutschlands führender Telemedizin Plattform TeleClinic von qualifizierten Fachärzten aus Deutschland behandeln.

    Erfahrungen und Bewertungen zu Maaloxan 25 mVal, 20 St.

    Die Produktbewertungen beinhalten die persönlichen Erfahrungen unserer Kunden. Sie sind kein Ersatz für die individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Bei länger anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden suchen Sie bitte stets einen Arzt auf.