minicart

Wie schreibt man Erfolgsgeschichte?

Indem man neue Wege geht. Das hat DocMorris seit der Gründung im Jahr 2000 konsequent getan. Innovative Lösungen und neue Leistungen für Patienten im Bereich Gesundheit setzen Maßstäbe. So ist man heute Europas größte Versandapotheke.

  • 2000 - Pionierarbeit

    Der Apotheker Jacques Waterval und der Informatiker Ralf Däinghaus gründen die Versandapotheke DocMorris. Mit zunächst fünf Mitarbeitern und frischen Ideen wirbeln sie das starre Gefüge im deutschen Arzneimittelmarkt durcheinander.

  • 2003 - Rechtssicherheit

    Der Europäische Gerichtshof weist die Klage des deutschen Apothekerverbandes ab. Laut Richterspruch ist der grenzüberschreitende Arzneimittelversand rechtmäßig. DocMorris erhält den Deutschen Gründerpreis (Kategorie "Visionär") und erntet Lob als Kostensenker.

  • 2005 - Anerkennung

    Der 500.000 Kunde und 17 Millionen Euro Ersparnis. Eine starke Bilanz. DocMorris gewinnt den "Rising Star Award" der Wirtschaftsprüfunggesellschaft Deliotte. Und niederländische Apotheken werden vom Bundesministerium für Gesundheit genauso anerkannt wie deutsche Apotheken.

  • 2006 - Grenzübertritt

    Jetzt 700.000 feste Kunden. Und das Siegel des TÜV Rheinland. Über 330 Mitarbeiter optimieren Beratung und Arbeitsabläufe. Im Juli eröffnet die erste deutsche DocMorris-Niederlassung (Saarbrücken). Das Kunden- und Presseecho ist gewaltig.

  • 2007 - Partnerschaft

    Erste DocMorris-Markenpartner-Apotheke (St. Wendel). Vor-Ort-Apotheken übernehmen die starke Marke DocMorris, bleiben aber wirtschaftlich und pharmazeutisch unabhängig. Celesio, Europas größter Pharmahändler, übernimmt mehrheitlich DocMorris. Ein startegisches Bündnis für weiteres Wachstum. Im Dezember begrüßen wir den 1-millionsten Kunden.

  • 2009 - Rechtsprechung

    Der Europäische Gerichtshof entscheidet, dass das Fremdbesitzverbot für Apotheken in Deutschland rechtens ist. Die DocMorris-eigene Apotheke in Saarbrücken muss schließen. Im Juli macht sie als Markenpartner-Apotheke wieder auf. DocMorris ist zum ersten Mal auch mit Spots im TV. Die Bekanntheit der Marke steigt, mit ihr die Kundenzahl.

  • 2012 - Neustart

    Die Versandapotheke erneuert ihre komplette IT-Landschaft, um ihr nachhaltiges Wachstum zu stützen und als zukunftsweisende Dienstleistungen elektronische Pharma-Services einzuführen. Im Herbst feiert DocMorris den 2-millionsten Kunden. Celesio verkauft die Versandapotheke und die Marke an die schweizerische Zur Rose Gruppe, eines der führenden Unternehmen im  Bereich der Medikamentendistribution in Europa. Für die bestehende Nutzung der Marke DocMorris in den eigenen und den Partnerapotheken der Celesio AG wurden im Rahmen des Verkaufs an die Zur Rose Group AG Übergangsfristen vereinbart.

  • 2013 - Aufbruch

    Der Vorstand wird um Max Müller und Prof. Dr. Christian Franken erweitert. Max Müller übernimmt die neu geschaffene Position des Chief Strategy Officers, Christian Franken zieht als langjähriger Chefapotheker von DocMorris in dieser Funktion in den Vorstand der Versandapotheke ein.

    Im Sommer tourt DocMorris mit einem Apothekenbus durch Deutschland, um Versorgungslücken in ländlichen und strukturschwachen Räumen zu thematisieren. In diesen Gegenden sind innovative Lösungen, wie der Apothekenbus, zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung gefragt.

  • 2014 - Digitalisierung

    Europas größte Versandapotheke DocMorris vollzieht Schritt für Schritt den Wandel vom reinen Arzneimittelhändler zum digitalen Gesundheitsberater. Auf der CeBIT stellt DocMorris zusammen mit der Deutschen Telekom den LiveBerater vor, einen telepharmazeutischen Beratungsservice. Ende des Jahres wird der LiveBerater im Rahmen einer mehrmonatigen Pilotphase erstmals bei DocMorris als innovatives Beratungselement eingesetzt. Die webbasierte Live-Beratung durch die DocMorris-Apotheker und PTA ergänzt die etablierten Beratungsformen per Telefon oder E-Mail. Als pharmazeutischer Dienstleister entwickelt und realisiert DocMorris spezielle Chroniker-Programme in Zusammenarbeit mit pharmazeutischen Unternehmen und Krankenkassen.

  • 2015 – Umzug

    DocMorris zieht in den grenzüberschreitenden Gewerbepark Avantis der Gemeinden Heerlen und Aachen. Der neue Standort mit dem rund 5.500 Quadratmeter großen Verwaltungsgebäude und der rund 10.000 Quadratmeter umfassenden Logistikhalle eröffnet strategische Wachstumsoptionen für DocMorris und ermöglicht die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells.
    Die Versandapotheke bringt die Mobile Pharmacy App auf den Markt. Die App bietet dem jeweiligen Nutzer auf der Grundlage der personenbezogenen Medikationsdaten Services und Informationen, die für ihn bislang im Gesundheitsmarkt noch nicht miteinander sinnvoll und intelligent vernetzt verfügbar waren.

Sicher ist sicher

Zahlungsarten

Daten werden geladen ...

Ihr Warenkorb wird aktualisiert