Weiterempfehlen

Imodium akut Lingual Schmelztabletten

Johnson & Johnson GmbH OTC

Produktbild von: Imodium akut Lingual Schmelztabletten
-31 %

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Darreichungsform:

Schmelztabletten

Wirkstoffe:

Loperamid, Loperamid hydrochlorid

Hilfsstoffe:

Maltodextrin, Pfefferminz-Aroma, Phenylalanin, Aspartam, Gelatine, Mannitol, Natriumhydrogencarbonat, Levomenthol

Zusatzinformationen des Herstellers:

Beipackzettel Imodium akut Lingual Schmelztabletten

Die praktische Lösung gegen Durchfall

  • Soforthilfe bei Durchfall
  • Schmelzen in Sekunden auf der Zunge
  • Ideal für unterwegs, da ohne Wasser einzunehmen

Bei Kauf einer 12 Stück Packung Imodium akut Lingual Schmerztabletten erhalten Sie eine Imodium Blisterbox GRATIS! Nur solange der Vorrat reicht.

Diese praktischen Schmelzabletten lösen sich in Sekunden auf der Zunge auf. Sie sind somit ideal für unterwegs und können auch eingenommen werden, wenn Tabletten nicht geschluckt werden können. Dank des angenehmen Minzgeschmackes sind Imodium akut lingual auch eine Lösung, wenn der Durchfall von Übelkeit begleitet wird.

1. Rezeptart wählen2. Packungsgröße wählen und Produkt bestellen
 12 StSchmelztablettenPZN 01689854 UVP/AVP*Sie sparen9.97 € 3.08 €   
 Produkt merkenSie zahlen**:6.89 €   
   
 6 StSchmelztablettenPZN 01689848 UVP/AVP*Sie sparen5.96 € 1.47 €   
 Produkt merkenSie zahlen**:4.49 €   
   
 
 
 
 

* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder vom Hersteller an die Informationsstelle für Arzneimittelspezialitäten (IFA GmbH) für den Fall der Abrechnung mit der gesetzlichen Krankenkasse gemeldeter Apothekenverkaufspreis (AVP) .
** Wir liefern versandkostenfrei, wenn Sie Neukunde bei DocMorris sind oder wenn Sie rezeptfreie Produkte ab 25 Euro Bestellwert kaufen oder wenn Sie ein Rezept einsenden. Ansonsten berechnen wir zusätzlich 4,95 Euro Versandkosten. Alle Preise Inkl. gesetzl. MwSt.

Produktdetails

Anwendungsgebiete:

Akute Durchfälle

Patientenhinweise:

Die Dauer der Anwendung von Loperamid beträgt höchstens 2 Tage. Wenn der Durchfall nach 2 Tagen Behandlung mit Loperamid weiterhin besteht, muß das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendung:

Das Plättchen auf die Zunge legen. Es zergeht sofort. Mit dem Speichel herunterschlucken.

Schwangerschaft & Stillzeit:

Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

  • Obwohl es keine Hinweise auf eine Schädigende Wirkung gibt, wird mangels Erfahrung mit Loperamid in der Schwangerschaft von einer Anwendung abgeraten.
  • Auch wenn die mitgeteilten Konzentrationen in der Muttermilch gering sind, soll wegen der Gefahr von Darmverschlüsen und Nervenschäden bei Säuglingen vor der Anwendung von Loperamid abgestillt werden.

Gegenanzeigen:

Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:

  • Kinder unter 12 Jahren (Kinder zwischen 2 und 12 Jahren dürfen nur nach ärztlicher Verordnung mit Loperamid behandelt werden)
  • Zuständen, bei denen eine Verlangsamung der Darmtätigkeit zu vermeiden ist, z.B. aufgetriebener Leib, Verstopfung und Darmverschluss
  • Durchfällen, die mit Fieber und/oder blutigem Stuhl einhergehen
  • Durchfällen, die während oder nach der Einnahme von Antibiotika auftreten
  • chronischen Durchfallerkrankungen (chronische Durchfälle dürfen nur nach ärztlicher Verordnung mit Loperamid behandelt werden)
  • einem akuten Schub einer entzündlichen Darmerkrankung (Colitis ulcerosa)

  • Loperamid darf nur nach ärztlicher Verordnung angewendet werden, wenn eine Lebererkrankung besteht oder durchgemacht wurde, weil bei schweren Lebererkrankungen der Abbau von Loperamid verzögert sein kann.

Dosierung:

  • Erwachsene: Zu Beginn der Behandlung von akuten Durchfällen 2 Plättchen (4 mg), danach nach jedem ungeformten Stuhl 1 Plättchen (2 mg). Eine tägliche Dosis von 6 Plättchen (12 mg) darf nicht überschritten werden.
  • Kinder über 12 Jahre: Zu Beginn der Behandlung bei akuten Durchfällen und nach jedem ungeformten Stuhl 1 Plättchen (2 mg). Eine tägliche Dosis von 4 Plättchen (8 mg) darf nicht überschritten werden.

Sonstiges:

  • Eine über 2 Tage hinausgegehende Behandlung mit Loperamid darf nur unter ärztlicher Verordnung und Verlaufsbeobachtung erfolgen.
  • Bei Durchfällen kann es zu großen Flüssigkeits- und Salzverlusten kommen. Als wichtigste Behandlungsmaßnahme bei Durchfällen muß deshalb auf Ersatz von Flüssigkeit und Elektrolyten geachtet werden. Dies gilt insbesondere für Kinder.

Hinweis zu Arzneimitteln


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Health tip layer

GESUNDHEITSTIPP

Bei einer Durchfallerkranklung verliert der Körper viel Flüssigkeit. Aus diesem Grund sollten Kinder...

DOCMORRIS-TIPP

Kontrolliert die Magensäure bei Sodbrennen und saurem Aufstoßen

Pantoprazol Ratiopharm SK 20 mg magensaftresistente Tabletten

Tabletten magensaftresistent14 St

UVP/AVP* 9.90 €

4.49 €**

DOCMORRIS-TIPP_05520856 Produktdetails

Mit DocMorris verbinden

DocMorris Blog Twitter - DocMorris facebook - DocMorris

Servicetelefon

0800 444 11 55

(kostenfrei)

Service-Zeiten:
Montag-Freitag: 8:00 - 20:00 Uhr Samstag: 9:00 - 13:00 Uhr



DOCMORRIS-TIPP

Besonders schnell bei Durchfall - Kapseln enthalten flüssigen Wirkstoff

Imodium akut Softkapseln

Weichkapseln12 St

UVP/AVP* 8.95 €

6.39 €**

DOCMORRIS-TIPP_09466326 Produktdetails

DocMorris Vorteile

Lernen Sie uns, unser Service-Angebot sowie viele Vorteile Ihrer neuen Apotheke kennen.

REZEPT EINLÖSEN

Warenkorb0