Logo
Logo
Suchen
Konto
Warenkorb

GeloBacin Ohrentropfen - 10 ml

(0)

Abbildung ähnlich

Rezeptart Ohne Rezept
Größe 10 ml

Verfügbar

Versandkostenfrei ab 24,90€ oder mit Rezept

Verkauf durch DocMorris

Ehemaliger Preis (U V P):11,45 €
Verkaufspreis:9,29 €
Grundpreis:929,00 €/l
  • Zur Linderung von unspezifischen Beschwerden des äußeren Gehörgangs
  • Schnell wirksam
  • Für Kinder ab 2 Jahren
PZN
06488327
Darreichungsform
Ohrentropfen
Hersteller
G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG

Produktinformationen

GeloBacin Ohrentropfen- entlasten das Ohr und nehmen den Schmerz bei Entzündung des äußeren Gehörgangs

Bei GeloBacin Ohrentropfen handelt es sich um einen Tropfen von G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG.
GeloBacin Ohrentropfen werden zur physikalischen Behandlung und Linderung von unspezifischen Beschwerden des äußeren Gehörgangs, z. B. bei Otitis externa (Entzündung des äußeren Gehörgangs oder auch Badeotitis) angewendet.
Bei einer Otitis externa können folgende Symptome auftreten: Juckreiz, Rötung, Schmerzen, Anschwellen des Gehörgangs, Schmerz bei Druck auf die knorpelige Erhebung am äußeren Ohr (Tragus) oder Ziehen des Ohrläppchens.
Den Beschwerden liegt in der Regel eine Entzündung zu Grunde, die folgende Ursachen haben kann: Feuchtigkeit im Ohr nach dem Baden, Schwimmen, Tauchen oder auch Surfen; Allergien bzw. Empfindlichkeit gegen Kosmetika wie z. B. Shampoos; Irritation oder Verletzung durch mechanische Reizung des Ohrs (z. B. durch Wattestäbchen, Ohrstöpsel oder Hörgeräte); Eine Reizung kann auch durch das ständige Tragen von Kopfhörern oder Head-Set verursacht werden.
Hauterkrankungen, die eine empfindliche Gehörgangshaut hervorrufen; Begleiterscheinungen von Krankheiten, wie z. B. Diabetes mellitus. Bei einer Entzündung des äußeren Gehörgangs sind betroffene Hautpartien gereizt und geschwollen. Dies kann sehr schmerzhaft sein. Infolge von osmotischen Eigenschaften wirken GeloBacin Ohrentropfen austrocknend und abschwellend. Dadurch wird der Schmerz gelindert und der Heilungsprozess unterstützt. Zudem beruhigen und pflegen GeloBacin Ohrentropfen die gereizten Hautareale.

Den Beschwerden liegt in der Regel eine Entzündung zu Grunde, die folgende Ursachen haben kann:
  • Allergien bzw. Empfindlichkeit gegen Kosmetika wie z. B. Shampoos
  • Irritation durch mechanische Reizung des Ohrs wie z. B. Wattestäbchen, Ohrstöpsel zum Schlafen
  • Begleiterscheinungen von Krankheiten, wie z. B. Diabetes mellitus

    Reizung / Irritation durch Kopfhörer und Hörgeräte
    Irritation oder Verletzung können durch mechanische Reizung des Ohrs (z. B. durch Wattestäbchen, Ohrstöpsel oder Hörgeräte) entstehen. Eine Irritation kann auch durch das ständige Tragen von Kopfhörern oder Head-Set verursacht werden. GeloBacin Ohrentropfen können auch bei bekannter Neigung zu unspezifischen Beschwerden im Gehörgang auch vorbeugend angewandt werden.

    Soweit nicht anders verordnet, werden Kindern ab 2 Jahren und Erwachsenen bis zu 4-mal täglich 1 – 2 Tropfen in den Gehörgang geträufelt.
  • Öffnen Sie den auf der Flasche angebrachten Sicherheitsverschluss durch Linksdrehung.
  • Neigen Sie nun den Kopf zur Seite und ziehen Sie den obere

    GeloBacin Ohrentropfen – Zur Linderung von unspezifischen Beschwerden des äußeren Gehörgangs

    GeloBacin Ohrentropfen – günstig und einfach online bei DocMorris kaufen.


    1612224000000
  • Gebrauchsinformationen & Pflichtangaben

    Beipackzettel

    Produktzusammensetzung

    (RS)-Butan-1,3-diol
    Dexpanthenol
    Glycerol

    So erreichen Sie uns

    DocMorris ist auf vielfältige Weise für Sie erreichbar. Wählen Sie selbst, wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen möchten. Wir beraten Sie gerne.

    Können wir Ihnen helfen?
    Können wir Ihnen helfen?

    Lassen Sie sich kontaktlos von zuhause und unterwegs bei Deutschlands führender Telemedizin Plattform TeleClinic von qualifizierten Ärzten aus Deutschland behandeln.

    Erfahrungen und Bewertungen zu GeloBacin Ohrentropfen, 10 ml

    Die Produktbewertungen beinhalten die persönlichen Erfahrungen unserer Kunden. Sie sind kein Ersatz für die individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker. Bei länger anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden suchen Sie bitte stets einen Arzt auf.